DER CHOR

Porträt_Kuhn_solo.jpeg
VITA

Vor über fünfzig Jahren wurde der Hamburger Knabenchor St. Nikolai 1960 als „Knabenchor des Norddeutschen Rundfunks“  durch Horst Sellentin und Max Thurn gegründet. Heute singen knapp hundert Knaben- und junge Männerstimmen in den verschiedenen Chorstufen und erhalten eine umfassende musikalische Ausbildung. Seit 2015 agiert der Chor als eigenständiger Verein, die Hauptkirche St. Nikolai ist seine Residenzkirche und häufige Konzertstätte, insbesondere zu Gottesdiensten und zentralen Festen des Kirchenjahres. Künstlerischer Leiter ist seit Januar 2021 Luiz de Godoy. Der gebürtige Brasilianer mit einer reichen internationalen Erfahrung als Chorleiter und Dirigent war bis 2019 Kapellmeister der Wiener Sängerknaben. Zur Spielzeit 2019/20 hatte ihn die Hamburger Staatsoper in die Hansestadt geholt und mit der Leitung ihres Kinder- und Jugendchores "Alsterspatzen" betraut. 

DENKEN SIE CHOR. UND GERNE ETWAS WEITER. 

empfang_Tokio.HEIC
PREISE & REISEN

In seiner langen Geschichte wurde der Chor vielfach ausgezeichnet bei Jugend musiziert sowie nationalen und internationalen Chorwettbewerben. Konzertreisen führten den Chor in zahlreiche Länder Europas und Übersee wie Südkorea, China, die USA, Argentinien und zuletzt im Herbst 2019 nach Japan. Im Juni 2022 ist der Chor auf ein internationales Festival nach São Paulo, Brasilien, eingeladen. Für Herbst 2022 ist eine Konzertreise in die Musikweltstadt Wien geplant.

AUFTRITTE

Der Knabenchor singt a cappella Konzerte ebenso wie große Werke mit Orchesterbegleitung. Häufig ist er in den Gottesdiensten in der Hauptkirche St. Nikolai zu hören. Regelmäßig konzertiert er an den großen Spielstätten Hamburgs, so jährlich mit Bachs Weihnachtsoratorium in der Laeiszhalle und wiederholt im Großen Saal der Elbphilharmonie. Dabei arbeitet der Knabenchor mit namhaften Orchestern zusammen wie dem NRD Elbphilharmonie Orchester, dem Philharmonischen Staatsorchester, dem Ensemble Resonanz, der Hamburger Camerata und dem Hamburger Barockorchester. Knabengruppen und Solisten werden zudem für Konzert- und Opernauftritte gebucht, so im Mai 2022 beim Internationalen Musikfest für die Knabenchorpartie in Gustav Mahlers 3. Sinfonie, beim SHMF 2022 mit dem Eingangschoral der Matthäus-Passsion sowie für die Partie des Hirtenknaben in Tannhäuser an der Hamburgischen Staatsoper in der laufenden Spielzeit. 

Totale Applaus Marcelo Hernandez.jpg